fbpx

FFP2 Maskenpflicht in Bayern

Wir verkaufen die Masken zu unserem EK (Einkaufspreis) da wir uns nicht an dieser Pandemie bereichern wollen.

FFP2 Masken zum Einkaufspreis

Maskenbestellung per Mail

Wir verkaufen die Masken zu unserem EK (Einkaufspreis) da wir uns nicht an dieser Pandemie bereichern wollen. Unsere FFP2 Masken erfüllen folgende NORM: EN 149:2001 + A1:2009 und wurden von der BSI in den Niederlanden nach CE geprüft.

Ab Montag den 18.01.2021 Pflicht in Bayern, jedoch ist die erste Woche noch ohne Bußgeld so wurde es von Ministerpräsident Markus Söder veröffentlicht.

Maskenbestellung Online

Hier im Shop fallen leider noch Gebühren an die Zahlungsdienstleister (Paypal und Co.) und die Shopsoftware (Shopify) an. Hier gehts zum Shop.

Atemschutzmasken Bestellung Online

FFP2 Maske mit Logo bedrucken

Sie können bei uns auch zertifizierte FFP2 Masken mit Ihrem Logo bedrucken lassen. Hierzu benötigen wir am besten Ihr Logo / Firmenlogo als Vektordatei und einfarbig. Die linke Seite der Maske ist bereits bedruckt mit den zulässigen Parametern der Maske wie Hersteller / Typ / CE Nummer und Norm aber auf der anderen Seite haben wir noch etwa 5x3cm Platz für Ihr Logo.

Schicken Sie uns einfach eine Mail an order@siluri.de und wir senden Ihnen umgehend ein Angebot zu.

Wir bedrucken Ihre FFP2 Maske bereits ab 100 Stück. Da wir ausreichend Masken lagernd haben, können wir Ihren Wunschdruck umgehend nachkommen. Sprechen Sie uns an und wir bedrucken die FFP2 Masken nach ihren Vorstellungen.

Damen mit bedruckter FFP2 Maske

FFP2 Masken

Spezifikation

  • CE 2797
  • CE-Kennzeichnung gemäß EU Verordnung 2016/425 über PSA
  • FFP2 NR gemäß EN 149:2001 + A1:2009
  • EU Konformitätserklärung

Eigenschaften

  • Ergonomisches Design: Verwenden des dreidimensionalen ergonomischen 3D-Gesichtsschnitts zum Ändern der Gesichtsform.
  • Leicht und atmungsaktiv: 2 mm leicht und atmungsaktiv, staubdicht und Sonnenschutz zu jeder Jahreszeit, im Sommer nicht schwül, frei und leicht zu atmen.
  • Effektive Filterung: Hocheffiziente Filtration, großer dreidimensionaler Raum, höhere Dichte.

Beschreibung

5-lagige FFP2 Atemschutzmaske zur Verhinderung der Aufnahme und Verbreitung von Bakterien und Viren beim Sprechen, Niesen, Husten oder Atmen. Durch das Filtern der Atemluft bietet diese Maske sowohl einen Eigenschutz als auch einen Fremdschutz.

Verpackung

  • Lieferinhalt: 1 VPE/Stk. = 1 Karton a 10 Stk.
  • Gebündelt und hygienisch verpackt im Polybeutel
  • Nochmal einzelverpackte FFP2 Maske im Karton

Tragehinweise der Berufsgenossenschaft

Die Empfehlung der BGW zu den maximalen Tragezeiten, der Erholungsdauer und den nötigen Pausen bei der Nutzung von FFP2/FFP3-Masken beruht auf der DGUV Regel 112–190 „Benutzung von Atemschutzgeräten“. Bei einer FFP-Maske ohne Ausatemventil beträgt die maximale Tragezeit längstens 75 Minuten mit anschließender Mindesterholungsdauer von 30 MinutenQuelle

Schützt mich eine FFP2 vor Corona?

FFP2 als geeigneter Schutz vor Viren: „Eine dicht sitzende FFP2-Maske stellt einen geeigneten Schutz vor infektiösen Aerosolen, einschließlich Viren dar“, so die Auffassung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).

Wieso FFP2 Masken?
FFP 2 R oder NR (Mindeststandard für COVID-19 – Empfehlung des Robert-Koch-Instituts, TRBA 250)
Welche Normen gelten?

Filtrierende Halbmasken müssen die Anforderungen der Europäischen Norm EN 149 „Atemschutzgeräte – Filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikeln – Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung“ erfüllen. Die deutsche Fassung: EN 149:2001+A1:2009.

FFP-Masken gehören zur persönlichen Schutzausrüstung (PSA). Es gelten die Anforderungen der Verordnung über persönliche Schutzausrüstungen (Verordnung (EU) 2016/425).

Entscheidend für die Schutzwirkung ist die Gesamtleckage. Diese setzt sich zusammen aus dem Filterdurchlass und der so genannten Verpassungsleckage, die durch Undichtigkeiten zwischen der Dichtlinie der Maske und dem Gesicht des Trägers entsteht. Nach DIN EN 149 werden beide Eigenschaften der FFP-Masken geprüft.

Als gesamte nach innen gerichtete Leckage (Gesamtleckage) für die einzelnen Geräte sind nach dem Prüfverfahren der DIN EN 149 (zulässige Werte für acht der zehn arithmetischen Mittelwerte, wobei ein Wert pro Prüfperson bestimmt wird) anzusetzen:

FFP1 max. 22 Prozent, FFP2 max. 8 Prozent, FFP3 max. 2 Prozent. Quelle: Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege | TRBA250, Seite 79.

Masken mit oder ohne Ventil?
  • FPP Maske ohne Ventil zum Eigen- und Fremdschutz
  • Mit Ventil hat die FFP-Maske nur Eigenschutzfunktion.
CE wer steckt dahinter?

Liste der für CE-Zertifizierungen von FFP2 und FFP3 Atemschutzmasken zugelassenen Stellen in Europa. Andere 4-stellige Nummern hinter einer CE Kennzeichnung auf Atemschutzmasken sind nicht gültig.

Fake Check: Wie erkennt man die richtigen Masken und vermeidet Fälschungen?

Sie möchten Masken kaufen und haben ein konkretes Produkt vor Augen? Oder Sie haben eine Maske in ihrer Einrichtung, der sie nicht trauen? Dann machen Sie den Fake Check. Achten Sie auf die Beschriftung der Masken sowie – bei Produkten aus der europäischen Union – die EU-Konformitätserklärung, um qualitativ hochwertige filtrierende Halbmasken zu erkennen. So können Sie die Beschaffung von unzureichender Schutzausrüstung oder mangelhaften Produkten vermeiden.

Ist die Kennzeichnung auf dem Produkt vollständig?

  • Herkunft: Sind Hersteller- und Produktbezeichnung vorhanden?
  • Angewendete Norm: Ist die für das Herkunftsland geltende Norm EN 149:2001+A1:2009 aufgedruckt?
  • Schutzklasse: Welche ist angegeben? Passt sie zum Verwendungszweck?
  • Nummer der Prüfstelle: Enthält die Kennzeichnung die vierstellige Kennziffer der Prüfstelle?
  • Haltbarkeit: Ist die Haltbarkeit nicht überschritten?

Weitere wichtige Punkte:

  • Musterexemplare: Sind sie verfügbar und liegen sie tatsächlich vor?
  • Konformitätserklärung: Ist sie für das konkrete Produkt verfügbar?

Tipp: Konformitätserklärungen prüfen lassen

Beim VDE Verband der Elektrotechnik können Sie Konformitätserklärungen hochladen, und der Verband prüft diese auf Plausibilität. (Stand: November 2020).

VDE Plausibilitäts-Check

(Foto: BGW/GDA)

Hintergrund: Konformitätserklärung

Falls sie unsicher sind, ob die Maske den geltenden Anforderungen entspricht, können Sie die Konformitätserklärung prüfen lassen. In Europa muss persönliche Schutzausrüstung (PSA) den grundlegenden Anforderungen der Verordnung über persönliche Schutzausrüstungen (Verordnung (EU) 2016/425) entsprechen. Bevor ein Unternehmen PSA auf den europäischen Markt bringt, ist eine EU-Konformitätserklärung abzugeben. Darin verpflichten sich Hersteller, dass sie die in der Richtlinie enthaltenen grundlegenden Sicherheitsanforderungen eingehalten haben. Erst dann dürfen und müssen sie die CE-Kennzeichnung gut sichtbar, leserlich und dauerhaft auf der PSA anbringen.